Wie können Sie steuerlich gefördertes Mieteigentum erlangen?

Wie können Sie steuerlich gefördertes Mieteigentum erlangen?

insbesondere in den Großstädten, aber auch in ländlichen Regionen wird bezahlbarer Wohnraum immer knapper und auch die Mieten steigen und steigen vielerorts. Deshalb hat die Bundesregierung Mitte 2019 beschlossen, den Neubau von Mietwohnungen steuerlich zu fördern. Durch großzügige Sonderabschreibungen in den ersten Jahren ist es nun möglich, beträchtliche Summen von der Steuer abzusetzen. Damit wird das Finanzamt zum Sponsor Ihres künftigen Immobilienvermögens!

Einige Formalien müssen Sie jedoch beachten, damit dieses Steuersparmodell kein Reinfall wird: Beispielsweise muss der Bauantrag für das Projekt nach dem 31.08.2018 und vor dem 01.01.2022 gestellt worden sein. Und die Baukosten je Quadratmeter Wohnfläche dürfen 3.000 € nicht übersteigen. Wird diese Grenze überschritten, fällt die gesamte Förderung weg. Deshalb muss das Vorhaben gut geplant werden – denn nicht nur am Berliner Flughafen können die Baukosten ungewollt in die Höhe schnellen. Im Jahr der Fertigstellung und in den folgenden neun Jahren muss der neu geschaffene Wohnraum zu Wohnzwecken vermietet werden. Es muss sich um dauerhafte Mietverhältnisse handeln, denn kurzfristige Vermietungen – z.B. als Ferienwohnung – sind nicht förderfähig.

In unserer Infografik erhalten Sie einen Überblick über diese und weitere Voraussetzungen der steuerlichen Förderung und Hinweise für interessante Gestaltungen. Gerne stehen wir bei Rückfragen zu Ihrer Verfügung.

Quelle: Deubner Verlag, Rechtstand: November 2019

Diese fachlichen Informationen können den zugrundeliegenden Sachverhalt oftmals nur verkürzt wiedergeben und ersetzen daher nicht eine individuelle Beratung durch Ihren Steuerberater.

Maximilian Jakus